Naturheilpraxis Bernd Grosche
                           Naturheilpraxis Bernd Grosche

Zeitmanagement - länger jung bleiben durch Entschleunigen

Wir können die Zeit nicht anhalten, aber wir können Herrschaft über sie gewinnen. Notwendig ist das, wo die Beschäftigung im Alltag Selbstaufgabe und Erschöpfung produziert. Jeder Mensch hat nur eine begrenzte Lebensenergie zur Verfügung – und wer sorgsam mit seinen Ressourcen umgeht, lebt länger.

Die heutige Arbeitswelt, die oft mit einem Minimum an Aufwand und Mitarbeitern ein Maximum an Profit erzielen möchte, zieht das Phänomen des Zeitraffens nach sich. Jeder denkt, entscheidet und produziert unter immer größerem Zeitdruck.

Geschwindigkeit und Effizienz dominieren unseren Lebensrhythmus. In immer kürzerer Zeit wird geduscht, gegessen, sich rasiert, und im Schnitt wird eine halbe Stunde weniger geschlafen als vor 30 Jahren.

Der Wechsel zwischen Ruhe und Aktivität ist notwendig.

Zeitmanagement meint nicht, von nun an alles im Schneckentempo zu machen, nur noch Computer zu bedienen oder nach einem optimalen Plan unter ständigem Zeitdruck zu leben. Es bedeutet vielmehr, die frei verfügbare Zeit für Dinge zu verwenden, die wirklich wichtig sind. Dabei wird das gesamte Spektrum zwischen preschender Aktivität und entschleunigenden Ruhephasen ausgeschöpft. Denn nur im Rhythmuswechsel entfaltet sich das ganze menschliche Potenzial.

Die drei Grundsätze der Entschleunigung.

  1. Entschleunigen beginnt, indem man den Blick für Prioritäten schärft: Ist es jetzt wirklich so wichtig, die Fenster zu putzen?
     
  2. Die zweite Devise heißt regelmäßig bewusstes Nichtstun. Zehn bis dreißig Minuten pro Tag, an denen nichts getan wird, schärfen alle Sinne. Das verschafft überdies die besten Einfälle.
     
  3. Gönnen Sie sich Alltagsrituale. Entspannende Beschäftigungen mit Freunden oder eine einsame Radtour in Richtung Natur steigern die Genussfähigkeit.

Sich Zeitsouveränität zu verschaffen, bedeutet Eigensinn zuzulassen, bewusst auszuwählen und Nein zu sagen bei langweiligen und unsinnigen Dingen, die kostbare Zeit beanspruchen. 

Für langjährig Fremdbestimmte empfiehlt sich ein längerer Rückzug, denn nur eine komplette Auszeit schärft die Sensibilität für das, was einem wirklich wertvoll ist und gepflegt werden möchte.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Bernd Grosche